Sichere Schule – Aula

A

Szenische Vorgänge - offenes Feuer

01 | Informationen

Feuerspucken

Feuerspucken ist ein attraktives Element in der Zirkuspädagogik. Als Brandmittel werden beim Feuerspucken in der Regel spezielle Pyrofluide oder Pulver verwendet, die für die Nutzung durch Schülerinnen und Schüler ungeeignet sind. Durch sachkundige Personen werden üblicherweise, z. B. bei Projekttagen mit einem Spielzirkus, Grundschüler zum Feuerspucker, wobei als Brandmittel für eine Staubexplosion Bärlappsporen, Mehl bzw. Speisestärke verwendet wird.

Neben der offensichtlichen Brandgefährdung besteht beim Verschlucken oder Inhalieren von Brandmitteln die Gefahr des Entstehens einer Lungenentzündung.

Weitere Gefahren für den Darsteller gehen von Vergiftungen beim Inhalieren oder Verschlucken des Brandmittels sowie von der Rutschgefahr durch Ablagerungen auf dem Boden aus.