Sichere Schule – Flure und Treppen

T

Akustik

01 | Informationen

Flure können sowohl Lernräume, Aufenthalts- und Kommunikationsbereiche, wie auch ausschließlich zum Erreichen der Ausgänge, Treppen, Unterrichts- und Fachräume genutzt werden. Sie können als bauliches Mittel zur Förderung einer neuen Lernkultur und zusätzlicher Aufentaltsbereich verstanden werden. Die Verweildauer von Schülern und Lehrkräften an Schulen hat sich durch die Einführung der Ganztagsschule erheblich erweitert, sodass eine intensivere Nutzung von Fluren als Aufenthalts- und Kommunikationsflächen sinnvoll erscheint.

Damit Lärm und Nachhall  nicht zum Belastungsfaktor wird und die Sprachverständlichkeit nicht eingeschränkt ist, sollte die  Akustik in Fluren auch Beachtung zukommen. Bei Neubau und Rekonstruktion sollte durch den Planer die Akustik für die Sprachverständigung berücksichtigt werden. Bei bestehenden Gebäuden kann die Akustik durch Abschnittsweise eingebrachre Akustikabsorber wesentlich verbessert werden.