Sichere Schule – Schwimmhalle

SH

Duschräume

01 | Informationen

Duschräume werden häufig genutzt, da vor und nach dem Schwimmen geduscht werden muss. Bei der Gestaltung dieser Räume sind folgende Punkte zu berück­sichtigen:

  • Ihre Lage und Anordnung ist so zu wählen, dass sie von jedem Badegast leicht und eindeutig erkannt und erreicht werden können
  • Die Anzahl der Duschen ist in Abhängigkeit von der Größe der Wasserfläche und des Badtyps zu bemessen
  • Die Anordnung in Reihen ist ohne ungewollten Einblick von außen zu gestalten
  • Es sind mindestens zwei Duschen mit Sichtschutz in Form von Schamwänden abzutrennen
  • Duschzonen sind geschlechtergetrennt einzurichten
  • Die Wassertemperatur soll während der Nutzungszeit nicht über +43 °C liegen
  • Die lichte Raumhöhe muss mindestens 2,5 m betragen
  • Der Bewegungsraum für mobilitätseingeschränkte Besucher muss mindestens 1,20 m x 1,20 m, für Rollstuhlfahrer mindestens 1,50 m x 1,50 m betragen
  • Haltegriffe, Fußrasten und Sitzgelegenheiten sollten vorhanden sein
  • Die Beleuchtung sollte eine Stärke von mindestens 200 Lux aufweisen
  • Eine wirksame Lüftung ist in Abhängigkeit der Nutzung zu gewährleisten

Durch das unterschiedliche Raumklima in Duschen, Umkleideräumen und den Beckenbereichen sind diese durch selbstschließende Türen oder gleichwertige Einrichtungen voneinander zu trennen. Türen einschließlich ihrer Beschläge müssen feuchtigkeitsunempfindlich und korrosionsbeständig ausgeführt sein.