Sichere Schule – Schwimmhalle

SH

Chlorgas - Anlagen und Behälter

02 | weitere Hinweise

Chlorungsanlagen müssen Einrichtungen haben, die bei unzureichendem Durchfluss oder bei Stillstand des zu chlorenden Wassers oder Messwassers die Zufuhr der Chlorungschemikalien selbstständig unterbrechen.

Eine selbsttätige Unterbrechung der Chlorung kann durch Kopplung der Dosier­ein­richtung, z. B. Dosierpumpe oder Druckerhöhungspumpe des Treibwassers mit den Umwälzpumpen, und durch zusätzlichen Einbau einer Sicherheitseinrichtung, wie z. B. von Strömungswächtern in der Rein- und Messwasserleitung, erreicht werden.

Das Chlorgaswarngerät ist mit der Wassersprühanlage zu koppeln.