Reck

Kinder, aber auch Jugendliche benutzen gerne Recks. Die Schultermuskulatur wird durch Bewegungen, die ein Stützen und Halten erfordern, aktiviert. Auf Schulhöfen und Spielplätzen werden Recks oft als Mehrfachrecks aufgestellt, hierdurch können mehrere Nutzer gleichzeitig körperlich aktiv sein.

Bei der Aufstellung von Recks als Einzel- oder Mehrfachreck oder als Bestandteil einer Gerätekombination ist folgendes zu beachten:

  • Die grundsätzlichen sicherheitstechnischen Anforderungen an Spielplatzgeräte sind einzuhalten,
  • eine rechtwinklige Aufstellung zweier Recks sollte aufgrund der erhöhten Gefährdung mehrerer gleichzeitig turnender Kinder vermieden werden, da sich die Freiräume zu sehr überschneiden.
  • der Untergrund ist in Abhängigkeit von der Höhe der Reckanlage mit dem der Fallhöhe entsprechendem Fallschutz auszustatten,
  • besondere Beachtung sollte bei den Prüfungen und Wartungen auf den vorhandenen Fallschutz und die Standfestigkeit der Anlagen gelegt werden.